DiY: Bienenwachstücher selbermachen

DiY: Bienenwachstücher selbermachen

15.08.2019

diy

Wir beschäftigen uns nun seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema Upcycling. Jeden Tag das Butterbrot in Frischhaltefolie oder in Alufolie einpacken - das machen so viele Leute. Dabei ist das so gar nicht gut für die Umwelt, denn das Einweg-Plastik der Frischhaltefolie kann schlecht recycelt werden. Noch schlimmer: Es braucht erschreckende 500 Jahre, bis es in der Natur abgebaut ist und auch die beliebte Alufolie schneidet in ihrer Umweltbilanz mehr als schlecht ab.

Alternative? Bee smart! 

Stichwort: Bienenwachs! Bienenwachstücher sind quasi das ökologische und nachhaltige Pendant zur Plastikfolie. Sie sind nicht nur abwaschbar, sondern können über einen längeren Zeitraum auch immer wieder benutzt werden. Du schmeißt sie also nicht gleich weg, sondern leistest einen guten Beitrag, die Welt zu retten! Und das Beste ist: du kannst die Tücher ganz einfach selbst herstellen!

Das brauchst du:

  • Baumwoll- bzw. Leinentuch ohne Syntetik
  • Bienenwachs-Pastillen in Bio-Qualität
  • Bügeleisen
  • Backpapier
  • Geeignetes Öl (z.B. Kokos oder Jojoba)

Das ist die Gelegenheit, deinen alten Baumwolltüchern, Hemden oder Bettlaken nochmal eine zweite Chance zu geben. Der Stoff sollte dabei nicht zu dick sein, da er sich sonst nicht an die Gegenstände anschmiegt und sich eher steif anfühlt.

Ein gedeckter Frühstückstisch mit Croissant und einer Schale farbenfrohem Wildbeeren-Müsli. Die Schale ist halb abgedeckt mit grünem Bienenwachspapier
Bildquelle: pandoo

Good to know:

Damit es nachher auch schick aussieht, solltet ihr die natürliche Färbung des Bienenwachses berücksichtigen, das heißt: Stoffe werden etwas gelblich eingefärbt, bunte Farben werden etwas “wärmer”.

Und so geht’s:

  1. Das Tuch auf die gewünschte Größe zuschneiden und auf Backblech mit Backpapier legen
  2. Wachs im Wasserbad schmelzen 
  3. Optional: Öl hinzugeben
  4. Baumwolltuch mit Bienenwachs einstreichen
  5. Ein weiteres Backpapier auf Tuch legen
  6. Wachs gut einbügeln, bis es richtig flüssig unter dem Bügeleisen wird
  7. Tuch beschneiden, um Ausfransen zu vermeiden. 
    Tipp: mit einer Zickzackschere wird das Ergebnis gleich noch hübscher! 
  8. Tuch mit Wäscheklammer aufhängen, damit es gleichmäßig trocknet

Ggf. musst du an ein paar Stellen den Vorgang wiederholen, damit überall Wachs am Tuch ist.

Kleiner Tipp: Um das Tuch noch etwas elastischer zu machen, soll Jojobaöl Abhilfe verschaffen.
Soll es etwas regionaler sein, funktionieren Raps- und Sonnenblumenöl genauso gut. Probiert es doch mal aus und sagt uns, ob euch ein gravierender Unterschied aufgefallen ist. Wir fanden unser Ergebnis nämlich auch ohne Öl schon ziemlich genial. 

Nahaufnahme von einem dunklen Vollkorn-Sandwich belegt mit Salat, Käse, Radieschen und Rucula. Das Brot ist eingewickelt in grünem Bienenwachspapier mit Pandas darauf

Bildquelle: pandoo


Wissenswertes

Pflege

Durch das Wachs sind die Tücher temperaturempfindlich. Du reinigst sie am Besten mit kaltem bis lauwarmen Wasser (bis 60°C) und gegebenenfalls mit einem milden Spülmittel ohne Alkohol. Nach dem Waschen ist es wichtig, dass sie vollständig trocknen können, bevor du sie wieder benutzt.

Haltbarkeit

Je nach Pflege ist ein Tuch mehrere Monate verwendbar. Bemerkst du unschöne Gerüche oder Flecke, die durch Waschen nicht rausgehen, ist es an der Zeit, dein Tuch zu entsorgen.

Reparaturen

Bemerkst du nach einiger Zeit Stellen, an denen kein Wachs mehr das Tuch schützt, kannst du diese mit neuem Wachs ganz leicht wieder korrigieren. 

Entsorgung

Bienenwachstücher können problemlos auf dem Kompost entsorgt werden. Alternativ eignen sie sich auch wunderbar als Anzündhilfe

Keine Lust auf Selbstmachen?

Unsere Freunde von Pandoo haben vor Kurzem ZuWachs bekommen und bieten jetzt auch super schöne, bunte Bienenwachstücher an, die in liebevoller Handarbeit und mit natürlichen Inhaltsstoffen gefertigt wurden. Das Starter-Set enthält drei verschiedene Größen für vielseitige Einsatzmöglichkeiten und besteht aus Bio-Baumwolle, Bienenwachs, Bio-Kokos-Öl und Baumharz.

Infografik mit bunten Bienenwachstüchern in unterschiedlicher Größe. Auf der Grafik stehen die natürlichen Inhaltsstoffe

Die schönen Bilder stammen alle von pandoo, die aus tiefer Überzeugung und mit viel Engagement Alternativen zu Alltagsprodukten aus Plastik anbieten. Schaut doch mal bei denen vorbei!

Die Stadtgärtner

Die Stadtgärtner produzieren in Handarbeit grüne Geschenkartikel, mit denen du dir oder anderen eine Freude machen kannst. In unserem Blog findest du alles rund um einen nachhaltigen Lifestyle, allerlei Rezepte, DIY-Anleitungen und was ansonsten noch intern bei uns los ist.

Die Stadtgärtner - Derk, Jan und Torge

Bleib auf dem Laufenden

Du interessierst dich für nachhaltige Themen, grüne Produkte und kreative Geschenkideen? Wir auch! Trag dich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter ein und sei immer top informiert!

* Pflichtfeld

Was passiert mit deinen Daten? Unsere Datenschutzerklärung klärt auf!

reunde?

Beliebteste Beiträge

Licht- und Dunkelkeimer und wie sie richtig gezogen werden

Pflanzen werden bekanntlich nach vielen Merkmalen klassifiziert und geordnet. Eins dieser Erkennungs...

Baumstamm-Gartenleuchte selber machen

Durch eine effektvolle Beleuchtung setzt du deinen Garten oder Balkon gekonnt in Szene. Die Brücke ...

Erfrischende Gesichtsmaske aus Aloe Vera

Es gibt so Kräuter, die man immer Zuhause haben sollte für eine gut ausgestattete Hausapotheke. Wie ...

Entdecke unsere Produkte

Samenbomben
Grußkarten
Pflanzen
Minigärten
Pflanzgefäße
Stecklinge
Wunscherfüller