F1 Hybridsaatgut

F1 Hybride nennt man die erste Generation Saatgut, was durch Kreuzungen verschiedener Arten hergestellt wurde. Damit werden die positiven Eigenschafen zweier Sorten vereint.

Die Vorteile: Das Saatgut ist besonders ertragreich, was gerade für Landwirtschaft im großen Stile von Bedeutung ist. Bestimmte gewünschte Eigenschaften sind garantiert.

Die Nachteile: Du kannst das Saatgut von diesen Pflanzen nicht selber ernten und weiter verwenden. Es bildet sich zwar Saatgut aus, aber dieses ist oft nicht keimfähig, das heißt du kannst es zwar aussäen, es wird aber nichts draus wachsen. Oder aber die Eigenschaften der Großeltern, also der zwei miteinander gekreuzten Sorten, taucht wieder auf. Die Pflanzen sind dann ganz anders im Geschmack und Aussehen.

F1 Hybride kurbeln also den Markt an, da sie es notwendig machen, dass du jedes Jahr neues Saatgut kaufst. F1 Hybride sind auf dem Saatguttütchen mit “F1” gekennzeichnet.