Zum Inhalt springen

🎁   Ab 60€ Bestellwert gibt's die Versandkosten innerhalb Deutschlands geschenkt!

Was ist eigentlich mit Direktsaat gemeint?

Das brauchst du:

Der Begriff “Direktsaat” kommt eigentlich aus dem Ackerbau, wo er das ausbringen der Saat ohne vorhergehende Bodenvorbereitung, zum Beispiel Pflügen oder Eggen, beschreibt. Beim Gärtnern meint Direktsaat die direkte Aussaat der Samen ins (Hoch-)Beet. Keine Vorkultur erforderlich! Die Direktsaat bietet sich nicht für jede Pflanze an; für individuelle Aussaatmöglichkeiten solltest du immer die Pflanzanleitung auf dem Samentütchen studieren. Diese Pflanzen wollen lieber direkt ins Beet: Bohnen, Erbsen, Möhren, Radieschen, Rettich, Rote Bete, u.a. Wurzelgemüse

Das gefällt dir bestimmt

So werden Samenbomben richtig gepflanzt
So werden Samenbomben richtig gepflanzt
Seit 2011 rollen wir nun schon Samenbomben. Über die Jahre haben wir viele Erde-Ton-Wasser Mixturen und Saatgutzus...
Weiterlesen
Kartenschreiben leicht gemacht: 5 Tipps für den perfekten Schreib-Flow
Kartenschreiben leicht gemacht: 5 Tipps für den perfekten Schreib-Flow
Es gibt sie zuhauf im Internet findet man zu jedem erdenklichen Anlass Vorschläge und Guidelines, wie sich passend...
Weiterlesen