Über Uns

Über drei Jungs und ihre Lieblingsfarbe: Grün

Da wir in ländlichen Gebieten Deutschlands aufgewachsen sind, konnten wir die Natur als Kinder kennenlernen und erleben. Wir spielten im Dreck, kletterten auf Bäume und schauten der Umgebung dabei zu, wie sie sich über das Jahr wandelte. So haben wir gelernt, dass ein paar trostlose, blätterlose Bäume sich schnell in einen grünen und belebten Wald verwandeln können. Ein Wunder, das sich jedes Jahr wiederholt.

Dann sind wir zum Studieren ausgezogen und wurden in Großstädte wie Hamburg (Derk), Madrid (Torge) und Amsterdam (Jan) gespült. Das Leben in der Stadt gefiel uns, aber eines war seltsam: Die hässlichen Brachflächen in der Stadt wurden über das Jahr hinweg nicht grün, dann bunt, dann braun und dann wieder grau. Sie blieben einfach immer grau und trist. Das musste man ändern!

Derk war der Erste, der die Initiative ergriff, indem er in seiner WG-Küche Samenbomben rollte und sie in seiner Umgebung verteilte. Das war nicht nur spaßig, sondern auch unmittelbar erfolgreich. Zwar ist Hamburg noch immer eher Großstadtdschungel als Regenwald, aber es entstanden kleine, bunte Inseln und so manche triste Seitenstraße sah auf einmal viel freundlicher aus. Derk war begeistert und nachdem Jan und ich ihn in dem Sommer besucht haben, waren wir es auch.

Nachdem wir einige Zeit lang Samenbomben gerollt und verteilt hatten, fingen immer mehr Leute an zu fragen, ob sie nicht auch welche haben könnten. Außer uns schien niemand Spaß am Rollen zu haben, sondern nur am Werfen und später am beim Wachsen zusehen. "Was soll's", dachten wir uns, "dann machen wir einfach ein paar mehr und verschenken sie". Diese Einstellung schlug sich schnell in leeren Portemonnaies und akutem Zeitmangel nieder. Immer mehr Freunde wollten Samenbomben haben uns es kamen Fragen wie "Jan, weißt du noch mein Bekannter, für den du mal Samenbomben gemacht hast? Seine neue Freundin hat bald Geburtstag und er dachte du könntest vielleicht...". Also haben wir angefangen Geld für die Samenbomben zu nehmen. 2011 haben wir dann als DieStadtgärtner angefangen die Samenbomben bei Dawanda zu verkaufen und seit 2012 betreiben wir unseren eigenen Shop, www.diestadtgaertner.de (jetzt auch: www.city-gardener.com). Mitte 2013 waren wir dann auf den ersten Messen und haben angefangen, unsere Produkte in kleinen Geschäften zu verkaufen. Heute arbeiten Jan und Derk in Vollzeit für den Stadtgärtner und ich helfe soviel ich kann.

Auch viele andere Dinge haben sich während dieser Zeit geändert, zum Beispiel das Design unserer Beutel:

Gänseblümchen Samenbomben - Unsere Verpackung über die Jahre

Einige Dinge allerdings sind noch wie immer und werden sich nie ändern. Unsere Samenbomben sind noch immer von uns handgemacht und bestehen aus rein ökologischen Rohstoffen, wir freuen uns noch immer wahnsinnig über jede einzelne Bestellung in unseren Online-Shops und vor allem sind wir sehr, sehr dankbar, dass wir das hier machen dürfen. Vielen Dank!