Ecotastic belohnt gute Taten


Vor einigen Wochen haben wir eine Kooperationsanfrage von ecotastic bekommen, einer Firma, die ökologisches Handeln belohnen möchte. Wir fanden die Idee so interessant, dass wir nicht nur sofort zugesagt haben einige Gutscheine zur Verfügung zu stellen, sondern auch das Unternehmen hier kurz vorzustellen. Dazu habe ich ein kurzes Interview mit Ralf, einem der Gründer, geführt:



DieStadtgärtner: Moin Ralf, freut mich, dass es geklappt hat. Erklär uns doch erst einmal, wie ecotastic funktioniert.

Ralf: ecotastic ist ein Belohnungssystem für umweltgerechtes Verhalten. Unsere Nutzer machen Fotos davon, wie sie zum Beispiel gerade in eine Fahrgemeinschaft einsteigen, ihren Kaffee to go in einen mitgebrachten Thermobecher füllen lassen oder im second hand Laden Klamotten einkaufen. Andere Nutzer bewerten die Bilder und vergeben so Punkte, die später gegen Gutscheine eingetauscht werden können. Nachhaltiges Handeln wird so belohnt. Gleichzeitig dienen die hochgeladenen Bilder als Inspiration für die Nutzer, an welchen Stellen im Alltag man sich nachhaltig verhalten kann.



Fabian, Anna & Ralf, das Team von ecotastic (Quelle: Matthias Jacob)


DieStadtgärtner:
Sehr schöne Idee! Wie seid ihr darauf gekommen?

Ralf: Ein Schlüsselerlebnis war ein Aufenthalt in den USA. Dort haben vier Kommilitonen in einer WG gewohnt und auch wenn alle gleichzeitig zur Uni mussten ist jeder allein mit seinem Auto gefahren. Aber auch hier bei uns ist es leider so, dass viele Leute gerne ökologisch handeln wollen, aber oft nicht wissen wo sie ansetzen können und außerdem das letzte bisschen Motivation dann doch fehlt. Dadurch motiviert wollten Fabian und ich schon länger etwas machen, was die Situation verbessert. An der School of Design Thinking in Potsdam haben wir dann Anna kennen gelernt und zusammen sind wir auf die Idee für ecotastic gekommen und haben den Schritt dann gewagt.





DieStadtgärtner: Und wie läuft es für euch bisher? Habt ihr die Entscheidung zu gründen schon bereut?

Ralf: Auf keinen Fall. Klar ist es stressig selber zu gründen und zumindest bisher kostet es uns mehr Geld, als das es einbringt, aber es ist eine sehr spannende Zeit. Die ersten acht Monate durften wir im Social Impact Lab verbringen, wo man sich mit anderen Unternehmen wie Ruby Cup oder Chidos austauschen konnte. Der Start wurde uns durch diese Förderung in jedem Fall erleichtert! Mittlerweile sitzen wir in einer Bürogemeinschaft mit Ecosia, also wieder einem Unternehmen mit ökologischer Zielsetzung. Zu sehen, dass es langfristig möglich ist auch ein Sozialunternehmen profitabel zu betreiben und gleichzeitig zur Verbesserung der Umwelt beizutragen motiviert uns weiterhin jeden Tag. Auch unsere App hat jetzt schon über 1.000 Downloads und kommt bei den Nutzern gut an. Jetzt müssen wir vermehrt daran arbeiten Partner zu akquirieren, um für die Nutzer interessante Gutscheine an Land zu schaffen. In Summe würde ich sagen es läuft sehr gut.

DieStadtgärtner: Was sind eure weiteren Pläne mit ecotastic, wo geht es hin?

Ralf: Wir wollen jetzt weiter wachsen und hoffentlich irgendwann in der Lage sein mit ecotastic ausreichend Geld zum Leben zu verdienen ohne, wie aktuell, nebenbei noch bei anderen Projekten als Freelancer mitarbeiten zu müssen. Langfristig wollen wir das Payback System im Bereich der Nachhaltigkeit sein. Punkte sollen dann auch automatisch, also ohne den Upload von Fotos, gutgeschrieben werden. Zum Beispiel durch das Buchen einer Mitfahrgelegenheit oder einkaufen im Weltladen. Dadurch soll die Hürde zum Teilnehmen weiter sinken und der Zusammenhang zwischen dem Handeln und den Punkten wird direkter und damit deutlicher. Außerdem können Unternehmen so sowohl Punkte vergeben, als auch bei sich einlösen lassen. Die Vermarktung der App und die Partnerakquise werden damit für uns leichter.

DieStadtgärtner: Vielen Dank für das Gespräch Ralf, DieStadtgärtner wünschen euch alles Gute!

MerkenMerken

Das gefällt dir bestimmt

Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
Zur Wunschliste hinzufügenWunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Zur Startseite

Versand schätzen
Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Versand schätzen

Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Der Gutscheincode funktioniert auf der Checkout-Seite