Entspannt durch den Advent

entspannt-durch-advent

Welch wunderbare Weihnachtszeit! Ruhige Stunden und Entspannung auf der Couch gehören genauso zur Adventszeit wie Glühwein, Weihnachtsbäckerei und Geschenkeshopping. Bei Kerzenschein und eingemummelt in der warmen Wolldecke lässt sich die kalte Jahreszeit richtig genießen. Verwandle dein Zuhause in eine Wellnessoase und nutze die duftenden Kräuter aus deiner Küche für Gesichtsmasken, Dampfbäder und Massageöle. Denn Kräuterpflanzen haben einiges auf dem Kasten! Hier kommen 5 kleine, kräutrige DiY-Anleitungen zum Selbermachen für winterliche Wellness-Stunden bei dir daheim:

1. Badesalz aus Lavendelblüten, Rosenblüten und grobkörnigem Meersalz

In der Kälte unterwegs, die Shoppingtüten am Arm;

schnell ab in die Wanne, da wird dir schön warm!

Selbst gemachtes Lavendel-Badesalz in Weckgläsern

Wohltuend und entspannend: Lavendel-Badesalz

Oh, wie das duftet! Es ist kein Geheimnis, dass der Duft von Lavendel eine angenehm beruhigende Wirkung auf den Menschen hat. Wohltuend und schön – diese Kräuterpflanze hat wirklich alles, was man braucht!



Zubereitung: Das entspannende Lavendelbad kannst du sowohl aus getrocknetem als auch aus frischem Lavendel herstellen.

Frisch: Von der Pflanze einige Triebe abknipsen und ein Bündel des frischen Lavendels in einen Topf mit Wasser legen. Kurz aufkochen lassen und anschließend eine halbe Stunde lang ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann das Badewasser eingelassen werden. Vor dem Einstieg nur noch vorsichtig die Triebe aus dem Wasser fischen und das entstandene Lavendelwasser in die Wanne gießen, kurz mit der Hand verrühren. Fertig ist der Badetraum!

Getrocknet: Hast du den Lavendel bereits getrocknet, kannst du kinderleicht wunderschöne Badesalze herstellen. Hierfür grobkörniges Meersalz mit dem getrockneten Lavendel vermengen. Als Farbklecks und besondere Zusatz-Duftnote sind Rosenblätter ein echter Glücksgriff! Verrühren, ins Badewasser streuen und entspannen!



2. Massageöl aus Lavendel

Der Tag war lang, der Rücken tut weh,

eine wohltuende Massage wär die Idee!

DIY Massage mit Lavendelduft


Fehlt nur noch der Masseur

Oh ja! Auch als Massageöl lässt sich Lavendel zubereiten. Hergestellt ist es recht simpel, dafür ist die Wirkung wohltuend und nachhaltig. Denn der Duft von Lavendel ist äußerst beruhigend! Das beste Rezept also für einen entspannten Feierabend.





Und so geht's: Auch das Massageöl lässt sich sowohl aus frischen Kräutern wie auch getrocknetem Lavendel herstellen. Wichtig ist: Das Glas oder die Flasche sollte man luftdicht verschließen können. Fülle das Gefäß etwa zu einem Drittel mit Lavendel und fülle es dann mit kaltgepresstem Pflanzenöl auf.


Achte darauf, dass die Pflanze komplett mit Öl bedeckt ist, weil sich sonst schnell Schimmel bilden kann. Nun heißt es: 6-8 Wochen an einem warmen Ort lagern. Dann ist das Massageöl fertig und kann durch ein sauberes Tuch (z.B. Geschirrhandtuch oder Leinentuch) gefiltert werden. Wir wünschen Dir einen guten Masseur und eine viel Entspannung!



Kleiner Tipp: Hast du keinen Masseur zur Hand, kann das öl auch als Körperöl nach dem Duschen aufgetragen werden.

3. Gesichtswasser Anti-Aging aus Rosmarin



Warmes Lächeln, straffe Haut,

oh, holde Maid du schöne Braut!

Grund ist ihr abendlicher Termin

mit dem straffendem Rosmarin.



Rosmarin als Anti-Agent wunder


Zuerst muss der Rosmarin gekocht werden

Rosmarin hat viele Gesichter. Im Großen und Ganzen wird Rosmarin unterschätzt, finden wir! Denn die Pflanze aus der Familie der Lippenblütler hat so einiges auf dem Kasten. Für Wellnessprodukte und die Körperpflege ist Rosmarin vor allem als straffendes Tonikum bekannt.

Und so geht's: Das Gesichtswasser kann leicht selbst hergestellt werden. Dafür einfach einige Triebe der Pflanze abknipsen und auf dem Herd mit 1 Liter Wasser aufkochen.

Nach dem Aufkochen noch 10 – 15 Min. lang durchziehen und anschließend durch ein sauberes Tuch (Geschirrhandtuch, Leinentuch) filtrieren. Den Sud in einen sauberen Behälter wie z.B. ein Einmachglas füllen und nach dem Abkühlen verschließen.



Anwendung: Morgens und abends das Rosmarinwasser mit einem Wattepad aufs Gesicht auftragen und den Fältchen fröhlich Lebewohl winken!



4. Gesichtsmaske gegen fettige Haut aus Petersilie




Die Haut fettet, der Teint glänzt

Das Gegenmittel sei hiermit kredenzt.

Eine Maske ist leicht aufgelegt

und deine Haut perfekt gepflegt!



Gesichtscreme aus Petersilie

Am besten frisch ins Gesicht

Wer kennt es nicht? Der Alltag ist in vollem Gange und abends kommt man abgehetzt und gerädert heim. Eins muss nun schnell her: Entspannung – auch für die Haut! Dafür einfach frische Petersilie hacken und mit etwas Olivenöl und Joghurt zu einer cremigen Masse verrühren. Die Petersilie zieht die Hautporen zusammen und reinigt diese und der Joghurt sorgt für erfrischende Kühle auf der Haut. Alles in allem eine durchweg wohltuende Angelegenheit! Nach 15 Minuten mit warmen Wasser abspülen und mit Rosmarin-Wasser nachreinigen. Wir haben es ausprobiert und garantieren: Du wirst dich fühlen wie neugeboren!

5. Haarspülung aus Pfefferminze



Ist dein Haar spröde und trocken?

Dann haut dich die Spülung garantiert aus den Socken.

Aus Kräutern leicht gemacht und unkompliziert

wird natürliche Frische ganz einfach einmassiert!



Minze wirkt belebend! Nicht nur der Duft erfrischt, auch Haare nehmen die natürlichen Wirkstoffe gerne auf und fühlen sich danach gekräftigt und erquickt! Außerdem soll Minze ebenfalls super gegen Schuppen wirken und die Kopfhaut beruhigen.

Zubereitung: Knipse einige Triebe und Blätter der Pflanze ab und lasse diese in einem kleinen Topf mit Wasser auf dem Herd aufkochen. Du stellst sozusagen Tee her. Nach dem Aufkochen noch 10 – 15 Min. lang durchziehen lassen und anschließend durch ein sauberes Tuch (Geschirrhandtuch, Leinentuch) filtrieren. Den Sud abkühlen lassen und später in eine ausgewaschene alte Shampoo-Packung oder in eine Flasche füllen.

Als Geschenk verpackt



Wer noch nach kleinen Geschenken zu Weihnachten sucht, ist mit unseren 5 Wellness-Produkten ebenfalls gut beraten. Vor allem das Badesalz und die Gesichtspflegemittel lassen sich schnell herstellen und benötigen keine Ruhezeit von mehreren Wochen. Die richtige Verpackung und schöne Beschriftungen peppen die Produkte auf und können so ganz individuell gestaltet werden. Weck- oder Einmachgläser eignen sich hervorragend, aber auch alte Shampoo-Verpackungen oder Marmeladengläser können recycelt werden. Gesäubert und neu etikettiert kannst du so ganz leicht individuelle, kleine Geschenke zaubern. Lass deiner Kreativität freien Lauf und tob dich aus!



Kleiner Tipp: Nur bei dem Anti-Aging-Gesichtswasser solltest du vorsichtig sein. Das kann unterm Weihnachtsbaum auch falsch verstanden werden...

Das gefällt dir bestimmt

Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
Zur Wunschliste hinzufügenWunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
Warenkorb
Kostenloser Versand für alle Bestellungen innerhalbs Deutschlands über [money] (EU 75€)
Dir fehlen [money] mehr, um Gratis Versand innerhalb Deutschlands zu erreichen!
Juhu! Der Versand geht auf unsere Kappe! 🥳

Ihr Warenkorb ist leer.

Zur Startseite

Weiter stöbern

Versand schätzen
Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Versand schätzen

Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Der Gutscheincode funktioniert auf der Checkout-Seite